20.01.2020

TuS Schnaittenbach gegen TSV Untersiemau

Am vergangenen Samstag empfing der TuS Schnaittenbach den TSV Untersiemau in der Tischtennisverbandsliga. Nach einem wichtigen Sieg in der Vorwoche gegen Wackersdorf wollten die Schnaittenbacher unbedingt weitere Punkte sammeln, um den Tabellenplatz im Mittelfeld zu festigen.

Der Abend begann standesgemäß mit den Doppeln. Die Heimmannschaft sicherte sich gleich zwei davon durch Siege von Grünwald/Kurs über Krol/Funk und Schneider/Sindelar über Florschütz/Hennemann. Die Gäste punkteten durch Bozek/Gundel gegen Petrak/Baierl.

Den besseren Start in die Einzel konnten auch gleich die TSVler hinlegen. Die Spieler Krol und Bozek siegten im vorderen Paarkreuz gleich in den ersten beiden Begegnungen. Nach jetzigem Stand führten die Gäste also mit 3:2. Das Team der Schnaittenbacher kämpfte sich aber sofort zurück. Grünwald, Kurs, Sindelar und Baierl konnten den folgenden vier Matches für den TuS entscheiden. Besonders herausragend dabei war der Sieg von Marco Kurs über Markus Gundel – dieses Spiel konnte erst im fünften Satz zu Gunsten des Schnaittenbachers mit 11:9 entschieden werden.

Die Gäste wollten den 3:6 Rückstand aber nicht auf sich sitzen lassen. Der an diesem Abend stark aufspielende Michal Bozek konnte auch sein zweites Einzel neben seinem Doppelerfolg gewinnen. Die folgenden Spiele konnten dann jedoch allesamt von den Schnaittenbachern Schneider, Grünwald und Kurs zum 9:4 gesichert werden. Elias Grünwald und Marco Kurs waren an diesem Abend die stärksten Ehenbachtaler mit maximaler Punkteausbeute. In der kommenden Woche empfängt der TuS um 15:00 die DJK Sparta Noris Nürnberg in der heimischen Halle.