20.01.2020

TuS Schnaittenbach – TV 1848 Erlangen II

Der TuS Schnaittenbach trat am vergangenen Samstag in der TT-Verbandsliga zu Hause gegen den TV 1848 Erlangen II an. Erneut musste man ohne Marco Kurs spielen, für ihn rückte Thomas Reiss ins Team. Standesgemäß startete der Nachmittag mit den Doppeln.

Die Gäste konnten sehr überraschend perfekt in den Abend starten, Bönold/Schumacher und Schaub/Krause gewannen die ersten beiden Doppel gegen Petrak/Baierl und Prstec/Grünwald je im fünften Satz. Andreas Schneider und Thomas Reiss vom TuS Schnaittenbach entschieden dann jedoch sofort das dritte Doppel für die Hausherren. Nach diesem holprigen Start wurde dann aber der Spieß umgedreht – die ersten fünf Einzel gingen allesamt an die Ehenbachtaler. Besonders überlegen war Andreas Schneider dem Erlangener Spieler Leon Schiebold, der keinen Satz gewinnen konnte. Die anderen Partien waren da schon deutlich enger, Elias Grünwald musste beispielsweise dreimal in die Verlängerung gehen, konnte dann aber souverän mit 3:1 gegen Fritjolf Bönold gewinnen. Erlangen dachte jedoch noch lange nicht ans Aufgeben. Bernd Schumacher und Sven Schaub konnten mit ihren Siegen über Reiss und Prstec auf 4:6 aus der Sicht der Gäste verkürzen. Schnaittenbach ließ sich aber das Heft nicht aus der Hand reißen: Die an diesem Abend stark spielenden Petrak, Schneider und Grünwald konnten auch ihr zweites Einzel deutlich für sich entscheiden und den Endstand von 9:4 besiegeln. Man festigte so den dritten Tabellenrang und wartet gespannt auf die nächste Partie. Am kommenden Samstag um 19:00 empfängt Schnaittenbach die Mannschaft der  Spielvereinigung der DJK Effeltrich II.